Programm Übersicht

TAG

ZEIT

 

PROGRAMM

PREIS: € 1995

 
 
Donnerstag 28/5 oder 1/10 17.45 Abflug ab Amsterdam (Abflüge von anderen Städten auf Anfrage).
 
 
Freitag 29/5 oder 2/10  03.55 Ankunft in Eriwan (Ortszeit), Check-in und Zeit zum schlafen.
   12.00 Brunch im Hotel und Stadtrundgang zu Fuß durch Eriwan.
Abendessen in Mer Kjour, bekannt für Spezialitäten und gute Livemusik
 
 
Samstag 30/5 oder 3/10   Frühstück (in Eriwan täglich 8.00-10.00 Uhr)
  09.00 Auschecken und Abfahrt nach Sisian in Ostarmenien über Areni, einem Dorf berühmt für seinen Wein. Wir werden drei Nächte in Sisian übernachten.
Auf dem Weg werden wir das Noravankkloster besuchen. Es liegt am Ende einer kurvigen Straße durch eine Schlucht, umgeben von einer antastischen Landschaft. 
Unser Führer begleitet uns auf diesem und weiteren Ausflügen um uns über die Sehenswürdigkeiten zu informieren.
Wir machen Pause zum Mittagsimbiss (nicht inbegriffen).
Unterwegs machen wir Halt für einen Spaziergang in Yegheknadzor zu einer Brücke aus der Zeit der Seidenroute.
Am Nachmittag erreichen wir Sisian.
    Abendessen im Hotel.
   
 
 
Sonntag 31/5 oder 4/10 08.00 Frühstück.
Um 9.00 Uhr Abfahrt zum Besuch des Klosters Tatev. 
In Oktober 2010 hat eine Seilbahn geöffnet und dadurch ist Tatev, eine der größten Klosteranlagen in Armenien,  leichter zu erreichen. 
Aus unserer Kabine haben wir während der über 5 Kilometer langer Fahrt einen schönen Blick auf die Landschaft. 
Auf der Rückfahrt machen wir unterwegs Pause für einen Mittagsimbiss (nicht inbegriffen). In der Nähe von Sisian liegt Karahountj. Diese Reisrunde
Anordnung von 204 Steinen mit Löchern ist ähnlich zu Stonehenge in England, aber älter.
Man glaubt, es war in der Zeit um 1000 v.Chr. eine Sternwarte.
  19.00 Abendessen im Hotel.
 
 
Montag 1/6 oder 5/10 08.00 Nach dem Frühstück um 9.00 Uhr Abreise nach Goris. Nach zirka 1,5 Stunden Fahrzeit erreichen wir Goris. 
Etwas weiter liegt Khundzoresk, berühmt für seine Höhlen.  
Einen Spaziergang dürch diese bizarre Landschaft mit Felsspitzen und Höhlen gibt einen guten Eindruck von diesem ausgedehnten Gebiet. Hier lebten am Ende des 19. Jahrhunderts mehr als 4000 Menschen. 
Wir kehren zurück nach Sisian: Einchecken im Hotel, danach Freizeit.
Mittagsimbiss in Absprache (nicht inbegriffen).
  19.00 Abendessen im Hotel.
 
Dienstag 2/6 oder 6/10 08.00 Dieser Ort ist berühmt für seine Mineralwasser, das in Kurorten und Sanatorien verwendet wird.
Unterwegs werden wir mit einem lokalen Minibus abfahren zur Kirche und Festung von Gndevank. 
Eine kurvige Straße entlang des Flusses führt zu einer Schlucht mit interessanten Felsformationen.
Auf dem Weg zurück kann mann Teil des Weges zu Fuss gehen oder mit dem Minibus zurück fahren.
Unser Bus wartet in der Nähe der Hauptstraße auf uns und nach Mittagsimbiss (inbegriffen) fahren wir weiter ostwärts nach Jermuk, wo wir spät im Nachmittag ankommen.
Abendessen im Hotel.
   
 
 
Mittwoch 3/6 oder 7/10 8.30 Frühstück und Auschecken um 9.30 Uhr Rückfahrt nach Eriwan Morgens besuchen wir verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Jermuk: Mineralwasser Brunnen und Steinfiguren im Park. 
Wir sehen Verkaufsstände die Heilkräutern anbieten.
Am Rande der Stadt gibt es einen Wasserfall mit Blick auf Felsformationen aus Basalt.
Unterwegs werden wir eine (Kaffee) Pause machen im Weindorf Areni. Im Nachmittag erreichen wir unser Hotel in Eriwan.
Es ist kein Abendessen vorgesehen.
 
 
Donnerstag 4/6 oder 8/10   Frühstück (in Eriwan täglich 8.00-10.00 Uhr)
Tag teilweise zur freien Verfügung.
Für diejenigen, die sich nicht für's Einkaufen interessieren, gibt es als Alternative die Möglichkeit das Museum für Antike Manuskripte zu besuchen (Matenadaran). Von unserem Hotel sind es nur 5 Minuten zu Fuß zu dem Museum. Auch das Historisches Museum oder Ausgraben von Erebuni mit den Unterseiten von Eriwan sind interessant zum anschauen. 
Im Bazaar findet mann Gemüse, Obst und Käse. Armenien ist aber bekannt wegen den mit Nüssen gefüllten getrockneten Fruchten und kosten ist nie ein Problem! Einfach geniessen auf einer Terrasse im Park ist natürlich auch prima.
   14.30 Dieser geführte Ausflug führt uns nordwestlich von Eriwan zum Dorf Sasnashen.
Eine gute Gelegenheit, den Wandel der Landschaft zu beobachten. Viele Immigranten der ehemals westarmenischen Region Sasoun (liegt heute in Anatolien), haben sich in der Gegend um die Stadt Talin niedergelassen.
Wir treffen die örtliche Tanzgruppe des Dorfes Sasnashen, das es geschafft hat, die armenische Tanzkultur über mehr als ein Jahrhundert zu bewahren. Lavash,
das armenische Brot, wird auf traditionelle Art in einem Erdloch gebacken. Das Leben im Dorf ist ein Kontrast zum Leben in Eriwan.
Zurück in Eriwan ist kein Abendessen vorgesehen. Freizeit.
 
 
Freitag 5/6 oder 9/10 09.30 Besuch des Garnitempels und des Geghardklosters, berühmten Sehenswürdigkeiten. Beeindruckende Natur umgibt diese uralten Gemäuer.
Der Tempel Garni wurde im 1.Jh.n Chr. gebaut durch einen armenischen König. Dieser widmete das Gebäude dem Sonnengott.
Das Kloster ist auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Teile des Klosters sind direkt in den Fels geschlagen, es ist ein unvergleichliches Kunstwerk.
Entlang des Weges werden wir zu Mittag essen (nicht inbegriffen) und am Nachmittag sind wir zurück in Eriwan ..
Abendessen in Eriwan.
   
 
 
Samstag 6/6 oder 10/10 9.00 Nach all den Eindrücken der vergangenen Tagen ist dies ein freier Tag in Eriwan.
Eine gute Gelegenheit die Vernissage zu besuchen, dem Markt im Zentrum der Stadt, auf dem viele Handwerker ihre Waren anbieten. Eine gute Gelegenheit um Andenken zu kaufen.
  19.00 Abendessen im Eriwan.
 
 
Sonntag 7/6 oder 11/10 09.15 Wir besuchen die Ruinen von Zvartnots, wo die auf dem Boden liegenden Überreste von reich verzierten Bögen Zeugnis ablegen von dem Ruf, den dieses Gebäude als Meisterstück mittelalterlicher Baukunst genießt.
Viele Armenier besuchen Edsmiadzin am Sonntag. Wir werden in der schönen Kathedrale einen Teil der Messe beobachten, der Kirchenchor wird mit bewegenden Liedern diesen Besuch untermalen.
Im Innern der wunderschön ausgestatteten Kathedrale können wir die Werke des berühmten Malers Hovnathan aus dem Jahr 1720 bewundern.
Es ist möglich, dass am Sonntagabend eine Vorführung von einem Tanzensemble stattfindet. In diesem Fall wird das Abendessen in der Zeit angepasst.
 
 
Montag 8/6 oder 12/10  09.00 Auschecken aus dem Hotel
Ausflug zum Sewansee und der Halbinsel Aghtamar.
Von der Halbinsel hat man einen traumhaften Blick über den See. Der See ist einer der größten alpinen Süßwasserseen der Welt.
Mittagsimbiss nicht inbegriffen (Restaurant in der Nähe).
Dem Seeufer in südliche Richtung folgend, werden wir Noraduz besuchen, einem uralten Friedhof, gerühmt für die große Anzahl alter Khatchkars (gehauenen Steinkreuzen) aus dem 9. und 10.Jahrhundert. 
Wir fahren am Ufer zurück und checken ein im Hotel Harsnaqar am Sewansee, wo wir in Apartments wohnen werden.
Freie Gestaltung des Nachmittags
  19.00 Abendessen im Hotel
   
 
 
Dienstag 9/6 oder 13/10 08.00 Frühstück und Auschecken um 9.00 Uhr. 
Wir fahren weiter nach Dilidjan, die Landschaft wandelt sich in eine Region mit lichten Wäldern. Teile des Zentrums von Dilidjan wurden kürzlich restauriert.
Wir werden Ateliers verschiedener Handwerker und ein kleines Museum besuchen.
Abfahrt zur Goshavankkirche, bedeutungsvoll als kulturelles Zentrum im 12. und 13. Jahrhundert. Die Außenfassade der Kirche mit seinen Steinornamenten sind sehr kunstvoll.
Wir fahren weiter und übernachten in einem Apartmentkomplex an den Berghängen nördlich von Idjevan.
Dieser abgelegene Ort gibt uns Gelegenheit die armenische Natur zu genießen und ist ein perfekter Ort zum Entspannen.
Mittagsimbiss (inbegriffen) Zur Auswahl: eine Wanderung oder genießen Sie einen entspannten Moment.
Abendessen
 
 
Mittwoch 10/6 oder 14/10 08.30 Frühstuck.
Je nach Laune und Körperbeschaffenheit gibt es die Möglichkeit eine Wanderung zu einer Höhle mit vorchristlichen Ornamenten und einem Wasserfall zu machen (ca. 4 Std.) oder oder kürzere und weniger anstrengende Wanderungen. Es ist jedem selbst überlassen an einer Aktivität teilzunehmen oder im Appartment zu bleiben und vielleicht ein gutes Buch zu lesen.
Es gibt die Möglichkeit zu Reiten oder eine Sauna zu besuchen, dies muss extra bezahlt werden.
Ein Mittagsimbiss (inbegriffen) wird nach Rückkehr von der Wanderung eingenommen oder als Lunchpaket angeboten. 
Abendessen
 
 
Donnerstag 11/6 oder 15/10  09.00 Auschecken nach dem Frühstuck (8.00 Uhr)und auf den Weg nach Eriwan, wo wir ca. 14.00 Uhr in unserem Hotel einchecken.
Nachmittag zur freien Verfügung
  19.00 Abschiedsessen
 
 
Freitag 12/6 oder 16/10 04.35 Abflug nach Amsterdam (Abflüge von anderen Städten auf Anfrage).
  ± 9.15 Ankunft in Amsterdam
ALLE AUSFLÜGE WERDEN VON EINDER ERFAHRENEN REISEFÜHRERIN AUF HOLLÄNDISCH/ENGLISCH BEGLEITET.
DIE REISELEITUNG SPRICHT AUCH DEUTSCH.
Wenn die Möglichkeit besteht, werden wir ein Konzert oder eine Theatervorstellung besuchen. 
Die Vorstellungen werden 14 Tage im voraus in der Nähe der Theater auf Plakaten angekündigt.